Running auch im Winter

09.08.2017 11:44

Viele gute Volksläufe finden jetzt im Spätsommer und Herbst statt. Vorbereitungen dazu schließt Du über den Sommer ab - vielleicht auch ein bisschen Training im Sommerurlaub? Auf Langeoog oder in Tirol? Vielleicht. Aber ... die Winterlaufsaison naht schon wieder. Sie beginnt schon im Herbst, wenn Du im Bunten oder kalten Grau durch die Natur läufst. Es gibt keine bessere Zeit als unseren wunderschönen deutschen Herbst, um in einen Winterlaufrythmus zu kommen.

Denn ... Laufen kannst Du zu jeder Jahreszeit. Kalt? Nur 25 Prozent der Energie des Körperstoffwechsels werden in Bewegung umgesetzt, der Rest in Wärme. Du brauchst also nicht befürchten, dass Dir beim Laufen in Eis und Schnee kalt wird.

Es ist verständlich, dass es so manchem Läufer im Winter an der Motivation fehlt, die Schuhe ebenso regelmäßig zu schnüren wie im Frühling, Sommer und Herbst. Andererseits ist es doch ein wahnsinniges Gefühl, das sich schon nach den ersten Laufschritten einstellt und erst recht nach dem Laufen, wenn Sie unter der Dusche stehen. Und tatsächlich: Dieses Wohlgefühl ist im Winter das gleiche wie im Sommer. Und mit der richtigen Ausstattung - bei uns auch in großen Größen erhältlich - klappt das Ganze noch besser. 

Zugegeben, Erholungsphasen im Winter sind grundsätzlich ja gar nicht so schlecht, aber sie sollten nur nicht zu lang und zu inaktiv gestaltet werden. Gar nichts tun geht einfach nicht. Dann ist die Laufform im kommenden Jahr total dahin. Deshalb entwickelt Euch Euren Trainingsplan!


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.